Kirovets K700 A mit 220 PS

Der K-700 A wurde ab 1975 von Kirovets (Kirowez) in Russland gebaut und war eine Weiterentwicklung des legendären K-700. Er hatte im Wesentlichen eine größere Bereifung und größere Dieseltanks. Der Achtzylinder-Dieselmotor mit Turboaufladung wurde ebenfalls überarbeitet und brachte jetzt eine Leistung von 220 PS. Zudem wurde das Aussehen der Motorhaube verändert und die Traktoren wurden in Gelb lackiert. Das Getriebe hat vier Vorwärts- und zwei Rückwärtsgruppen mit jeweils vier Gängen. Der Knicklenker mit Allradantrieb war besonders als starke Zugmaschine für schwere Ackerarbeiten gefragt. Er gilt als besonders robust und zuverlässig, so wurden bis zum Ende der Produktion 1992 über 200.000 Exemplare des K-700 gebaut. Einige dieser Großtraktoren wurden auch in die ehemalige DDR exportiert, wo sie teilweise noch heute zu finden sind.

Kirovets K700 A mit 220 PS Foto 1
Kirovets K700 A mit 220 PS Foto 2

Technische Daten

Bauzeit: 1975 bis 1992
Motor  
Hersteller: Jaroslawski Motorny Sawod
Bezeichnung: JaMS-238
Zylinder: 8
Hubraum: 14.860 cm³
Leistung: 170 kW / 220 PS
Getriebe  
Vorwärtsgänge: 16
Rückwärtsgänge: 8
Höchtgeschwindigkeit: 30 km/h
Abmessungen  
Länge: 7.400 mm
Breite: 2.880 mm
Höhe: 3.550 mm
Radstand: 3.200 mm
Leergewicht: 12.800 kg
Sonstiges  
Tankinhalt: 640 Liter
Standard-Bereifung vorne: 720-665 R
Standard-Bereifung hinten: 720-665 R

Weitere Traktor Giganten

Horsch K 735 Vorschau
Horsch K 735
Bauzeit: 1994 bis 1995
Leistung: 350 PS
Terrion ATM 7400 Vorschau
Terrion ATM 7400
Bauzeit: ab 2011
Leistung: 394 PS
Deutz D16006 Vorschau
Deutz D16006
Bauzeit: 1969 bis 1970
Leistung: 160 PS