Deutz D16006 mit 160 PS

Der D16006 sollte eigentlich ein Radlader werden, doch da die Produktion von Baumaschinen eingestellt wurde, baute Deutz die Konstruktion einfach zu einem Ackerschlepper um. Der Knicklenker mit Allradantrieb und vier gleich großen Rädern war mit einer Leistung von 160 PS auch gleich der stärkste bis dahin gebaute Traktor von der Firma Deutz aus Köln. Angetrieben wurde der 9 Tonnen schwere Bolide von einem luftgekühlten Achtzylinder Dieselmotor von Deutz mit 11.290 ccm Hubraum. Das Lastschaltgetriebe von Twin Disc hatte jeweils vier Vorwärts- und Rückwärtsgänge und eine Wendeschaltung. So erreichte der D16006 eine Höchstgeschwindigkeit von 39 km/h. Zwischen 1969 und 1970 wurden allerdings nur 30 Exemplare gebaut, da in Deutschland der Bedarf nach einem so großen Knickschlepper einfach noch nicht da war. Hier verkauften sich die kleineren Traktoren der sonst sehr erfolgreichen D06-Serie wesentlich besser.

Deutz D16006 mit 160 PS

Technische Daten

Bauzeit: 1969 bis 1970
Stückzahl: 30 Stück
Motor  
Hersteller: Deutz
Bezeichnung: F8 L 413
Kühlung: Luftgekühlt
Zylinder: 8
Hubraum: 11.290 cm³
Leistung: 118 kW / 160 PS
Getriebe  
Hersteller: Twin Disc
Bezeichnung: TD CC 44-510 R
Vorwärtsgänge: 4
Rückwärtsgänge: 4
Höchtgeschwindigkeit: 39 km/h
Abmessungen  
Länge: 6.250 mm
Breite: 2.670 mm
Höhe: 2.550 mm
Radstand: 3.050 mm
Bodenfreiheit: 490 mm
Leergewicht: 9.000 kg
Sonstiges  
Standard-Bereifung vorne: 23.1 - 30
Standard-Bereifung hinten: 23.1 - 30

Weitere Traktor Giganten

Deutz-Fahr DX 230 Vorschau
Deutz-Fahr DX 230
Bauzeit: 1980 bis 1982
Leistung: 200 PS
Allis-Chalmers 8550 Vorschau
Allis-Chalmers 8550
Bauzeit: 1978 bis 1981
Leistung: 300 PS
Mercedes MB-trac 1800 Intercooler Vorschau
Mercedes MB-trac 1800 Intercooler
Bauzeit: 1990 bis 1991
Leistung: 180 PS